Yoga für Golfer

 

Golf ist nicht nur eine weltweit angesehene jahrhundertealte Sporttradition, die sich stetig wachsender Beliebtheit erfreut, sondern sie erlebt gerade in der heutigen Zeit einen erneuten weltweiten Zuwachs an Bedeutung. Das zeigt sich auch in der wiederholten Aufnahme von Golf als Disziplin der Olympischen Spiele 2016. 


Golf erfreut sich auch im Breiten- und Leistungssport großer Beliebtheit und die Zahl der Golfer steigt stetig. Laut DGV geht diese Entwicklung mit einem wachsenden Bedürfnis nach qualifizierter Betreuung einher. Denn auch für Golfer gilt: ihre Leistung ist immer auch ein Ausdruck ihres begleitenden Kraft-, Ausdauer- und Ausgleichstrainings, ihrer Konzentration und vor allem ihrer Entspannung.


Yoga bietet Golfern ein ganzheitliches Training, das alle erfolgsoptimierenden Aspekte in einem Übungsprogramm verbindet.
Durch die verschiedenen Yogaübungen wird eine solide Basis geschaffen, auf der die besonderen Herausforderungen, die den Golfsport begleiten, effektiv und langfristig gemeistert werden können. 


Das von mir angebotene Yogaprogramm umfasst genau die Übungen, die für Golfer so wichtig sind:


1.    Übungen zur Vergrößerung der Beweglichkeit, wodurch kraftvollere, gezielte Bewegungen ermöglicht werden.
→ durch regelmäßiges Üben von Oberkörperrotationen kann bspw. möglichen Zerrungen während des Golfschwunges vorgebeugt werden


2.    Übungen zur Kräftigung und Dehnung, um muskuläre Dysbalancen auszugleichen und diesen vorzubeugen.
→ dazu gehören u.a. Dehnungen und Öffnungen im Brustkorb- und Schultergürtelbereich, Arm- und Schulterübungen, Bein-und Fußübungen


3.    Gleichgewichtsübungen, die simultan das Gleichgewicht und die Haltung verbessern.
→ für körperliche Stabilität in allen Situationen


4.    Atemübungen
→ für eine erhöhte Sauerstoffaufnahme, damit Kurzatmigkeit und Atemnot auch während der entscheidenden Schläge ausbleiben, so dass Körper und Geist durchgängig voll konzentriert und optimal leistungsfähig sind

 

5.    Mentale Übungen, die die Konzentration verbessern
→ die mentalen Übungen werden entweder zeitgleich mit den körperlichen Übungen ausgeführt oder im Anschluss an die Endentspannung 


Darüber hinaus wirken die spezifisch gewählten Yogaübungen als wirksame Prävention, um die Verletzungsgefahr zu verringern. 
Studien der „American Orthopaedic Society for Sports Medicine“ ergaben, dass über 80 % der Golfverletzungen Überlastungsbeschwerden am Rücken, der Schulter, Knie und Ellenbogen sind.


Die Ursache von Golfverletzungen ist hauptsächlich auf muskuläre Dysbalancen, unkorrekte Bewegungen und einseitige Überlastung zurückzuführen, denen durch ein Yogatraining wirksam vorgebeugt werden kann.
Darüber hinaus können die jeweiligen spezifischen Yogaübungen als wertvoller Bestandteil zur Rehabilitation genutzt werden. 
Ich biete ein umfangreiches Programm an Yogaübungen für Golfer an. Alle Übungen werden selbstverständlich auf die individuellen Bedürfnisse der Golfspieler ausgerichtet und an die jeweiligen Voraussetzungen angepasst.
Das Personal Yoga Training ist besonders sinnvoll, da im eins zu eins Training noch spezifischer gearbeitet werden kann.


Darüber hinaus biete ich auch „Yoga für Golfer“ Gruppenunterricht an und empfehle eine maximale Gruppengröße von 5 Teilnehmenden. 
Ein weiteres Angebot meines Programms für Golfer sind zweistündige Schulungen, in denen grundlegende Aufwärmübungen, Dehnübungen und Ausgleichsübungen vermittelt werden, auf Wunsch auch für das begleitende Üben zu Hause oder im Büro. 
Schulungen können eine größere Zahl an Golfern umfassen.


Sprechen Sie mich gern an.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Papuga-Yoga